Zwei Grafikkarten per Risercard


3 Monitore
Schon seit enigen Jahren träumte ich von mehr als nur zwei Monitoren.
Mehrere Versuche eine zweite PCI Grafikkarte parallel zu einer AGP bzw. PCI-e 16x zu betreiben schlugen fehl.
Dann eines guten Tages las ich in einigen Foren, dass fast alle PCI-e 16x Grafikkarten Abwärtskompatibel sind.
Da ich noch ein paar PCI-e 1x slots frei hatte kam mir das ganz recht.
Das Problem bei dieser Idee ist nur, dass die PCI-e 16x Karten nicht in den 1x Slot passen.
Man könnte zwar die Pins an der Karte, die zu viel sind absägen oder den PCI-e 1x Slot am Ende aufsägen,
jedoch wollte ich keine Karte oder mein teures Mainboard dafür zerstören.
Besser war da die Idee eine PCI-e 1x Risercard (Verlängerungssteckkarte) aufzusägen.
Diese Karten gibt es in einer 90° Abwinklung oder als 2cm lange Verlängerung.
Also kaufte ich mir eine kleine Risercard für etwa 5€.



Die PCI-e 1x Risercard


Die Grafikkarte wird später im oberen Slot stecken


Dann gings ans Sägen.
Dabei sollte man darauf achten, dass man 1. das richtige Ende aufsägt und
2. keinen der inneren Pins trifft.


Hin und wieder mal testen, ob eine 16x Karte gut rein passt, ansonsten kann man z.B. mit einem Dremel nachbessern.


So siehts doch ganz gut aus


Dann hab ich mir eine 2. PCI-e 16x Karte gesucht und die Risercard draufgesteckt


Dadurch, dass die Karte nun 2cm weiter herausragt, musste ich mein Holzgehäuse etwas modifizieren


Die Halterung musste dadurch auch etwas höher angebracht werden


Nun konnte ich die 2. Karte getrost einbauen


Und das wars auch schon. Jetzt kann ich bis zu 4 Monitore gleichzeitig betreiben.
Zwischen den beiden Grafikkarten steckt ein kleines Plastikzahnrad, welches nur dazu dient, die obere Karte zu stützen,
da sie sonst die untere berührt.


Hier das Resultat


Unter Windows 7 wurde die 2. Karte sofort erkannt und automatisch installiert.
Es gab zu meinem großen Erstaunen keinerlei Treiberprobleme.
Dazu sei gesagt, dass die 1. Karte eine ATI und die 2. eine Nvidia ist.
Mit Karten gleicher Hersteller, die den selben Treiber nutzen, sollte es normalerweise auch funktionieren.

Edit 7.12.2011:

Und nun auch ein 4. Monitor


Edit 21.1.2012:

Mithilfe des Programms Softth lassen sich viele Spiele über mehrere Monitore spielen.
Dabei ist der große Vorteil gegenüber AMD Eyefinity, dass die Auflösungen der Monitore keine Rolle spielen (bei Eyefinity müssen alle die gleiche Auflösung haben).
Hier z.B. ein paar bilder von Trackmania:

Bei 4 Monitoren in einer Reihe ist der Wagen (oder bei Shootern das Fadenkreuz) dummerweise zwischen den beiden mittleren Monitoren, was beim Spielen doch etwas irritiert.
Mit "nur" 3 Monitoren ist das ganze etwas angenehmer:


Bei Fragen schreibt mir einfach: (interfisch@gmx.net)