Eigenbau E-Gitarre (Elektronik & Fertigstellung)


Pickup
Als nächstes musste der Tonabnehmer verkabelt, sowie eine Tonregelung verbaut werden.
Da noch ein Piezo da war, entschied ich mich, diesen als Tonabnehmer gleich mit zu verbauen.



Hier der besagte Piezo


Der kam dann unter den Steg, sodass die Schwingungen der Saiten direkt zum Piezo gelangen
Die Kabel laufen duch ein kleines Loch direkt unter ihm


Hier zu sehen die Kabel vom Pickup und vom Piezo


Um die beiden Tonabnehmer einzelnd an und aus schalten zu können, verbaute ich neben den Tonreglern noch zwei Schalter.


Da ich nun keine weiteren Löcher bohren musste, konnte ich alle Teile mit Klarlack lackieren


Über ein 6,3mm Klinkenstecker kann man die Gitarre mit dem Verstärker verbinden.
Die Klinkenbuchse (rechts im Bild) ist schräg in einem Loch festgeklebt.


Hier die Klangregelung, jeweils ein Kondensator Parallel bzw. in Reihe.
Über das entsprechende Poti lässt sich die Auswirkung des Kondensators beeinflussen.
Der Kondensator, welcher Parallel zu den PU's liegt, filtert hohe Frequenzen, der andere Filtert die Tiefen.
Über den Oberen Poti lässt sich die Lautstärke regeln.


Nachdem die neuen Saiten da waren, baute ich die Gitarre wieder komplett zusammen.





Hier sieht man die 3 Regler, den Anschluss und die zwei Schalter, welche absichtlich so versteckt liegen.


Dann vernünftige Potiknöpfe drauf


Und fertig





Später hab ich mir dann noch eine "richtige" E-Gitarre gekauft.
Der Unterschied ist schon deutlich spür- und hörbar, dennoch hab ich viel durch den Selbstbau gelernt.

Hier der Direktvergleich vom Aussehen her