DIY CNC (Käsefräse)



Nachdem ich nun auch Schrittmotoren über den PC steuern konnte wurde es Zeit, mit dem Bau einer kleinen CNC anzufangen.

Was soll sie haben oder können: Als Schrittmotoren werde ich die IBM 6328861 verwenden, da sie zuvor in Test gut funktionierten und vorallem günstig waren.
Die CNC soll über EMC2 unter Ubuntu über den LTP-Port gesteuert werden. Als Schrittmotor Treiber verwende ich die L298 und als Controller dafür den L297.
Hier lang zum Tagebuch der Schrittmotoransteuerung.

Die drei Treiberplatinen, sowie das Netzteil und sonstige Elektronik soll in ein eigenes Gehäuse und wird dann zwischen CNC Maschine und dem PC gesteckt.
Dabei werde ich darauf achten alles möglichst universell aufzubauen, sodass später z.B. eine neue CNC angeschlossen werden kann, ohne das die Steuerung großartig umgebaut werden muss.

Gefräst wird später Holz oder Aluminium, jenachdem wie gut die Konstruktion hält, oder auch Platinen.

Doch nun erstmal zur Planung:


Hier lässt sich so langsam erkennen, in welche Richtung es gehn wird.
Kanthölzer bestimmen die Optik und dienen als Grundgerüst für die Ausziehschienen.


Wie zu erkennen bewegt sich das Werkzeug selbst in nur zwei Richtungen, die dritte Bewegungsrichtung ist durch die untere Befestigungsplatte gegeben, welche sich mit dem Werkstück vor und zurück schiebt.
Diese Achse, nennen wir sie die y-Achse, wird als allererstes gebaut.

Weiter hier: Y-Achse