DIY Beamer


Nachdem ich das TFT Zerlegt hab musste ich noch prüfen, ob es auch noch funktioniert. Da es prima funktionierte hab ich es auch gleich mal provisorisch zwischen die Fresnels gelegt und alles irgendwie an die Steckdose geklemmt. Die Resultate wahren mehr als zufriedenstellend.

Um das Display zu überprüfen hab ich die Platinen zusammengesteck
und es am Laptop angeschlossen.





Bei dem FlexScan L350 ist es so, dass zwei Flachbandkabel ein einer Seite an eine kleine
Platine führen und von dort aus mit der Controllerplatine verbunden sind.


Dies ist einerseits praktisch, da ich nicht direkt am Display ein FFC kabel verlängern muss,
andererseits ist es unpraktisch, da ich diese kleine Platine um 90° Wegbiegen muss.


Das Display funktionierte noch und so hab ich es mal in den Rest des Beamers reingelegt.


Vorne nochn Spiegel vor, damit das Bild nicht nach 50cm auf mein Bett "prallt", sondern an
die Decke projeziert wird.


Hier die anzeige, dass der Monitor kein Signal bekommt.


Und hier ein sehr buntes Bild an der Decke, welches mich eindeutig überzeugt hat.


So sieht der Laufende Beamer aus:


... Und so das Display vor der 250W Halogen:

Leider ist mir dieser Monitor bei irgendeinem Transport kaputt gegangen:
Nach einschalten wird das Bild schwarz.

Zur Übersicht